So viele verwirrende Gedanken und alle kreisen um ein und dasselbe Thema! Ich habe dazu auch ein paar Meinungen, Thesen und natürlich jede Menge Fragen. Fangen wir mal einfach an: ich denke, dass es nicht sonderlich gesundheitsfördernd sein kann, wenn man sich ständig und immer und immer wieder über dieselben Kleinigkeiten aufregt, die man doch sowieso nicht ändern kann! Aufregen bedeutet Stress und wir haben gelernt, dass Stress nicht gesund ist. Warum tun sich so viele Leute das an?

Ständig werden Leute kritisiert, die mit neuen Maßnahmen und Erkenntnissen ankommen. Könnte das eventuell daran liegen, dass bisher noch niemand in einer solchen Situation war? Ich schätze, dass niemand alle Eventualitäten im Vorfeld klären kann und dann nur noch funktionieren muss. Super Sache auf dem Papier aber im echten Leben?! Die Leute haben jetzt eine echte Verantwortung für echtes Leben und das ist sicher für niemanden einfach. Jeder, der gefragt wird, was er in einer bestimmten Situation machen würde, in der er noch nicht war, kann nur sehr wage oder nicht wahrheitsgemäß antworten. Meine Meinung!

Keine Ahnung, ob da alles gut und richtig ist, was man sich ausdenkt, aber ein bisschen Vertrauen ist wohl schon angebracht; angesichts des Verlaufes in unserer Region.

Ständig wird hinterfragt, warum plötzlich eine Maskenpflicht herrscht, obwohl es doch so lange ohne ging. Ich weiß nicht, ob und in welchem Maße die Masken helfen, aber wenn weitere Geschäfte aufmachen dürfen, ergeben sich automatisch weitere Berührungspunkte und da ist ein bisschen mehr Schutz angebracht, finde ich. Mir erschließt sich überhaupt nicht, was unsere Regierung oder eine Frau Merkel für Vorteile haben könnten, wenn sich alle plötzlich vermummen. Klar gibt es immer Leute, die Notsituationen ausnutzen wollen und ihren Reibach machen wollen aber die Regierung hat hier irgendwie nichts von, schätze ich mal.

Apropos Regierung; man liest ja auch öfter, dass unsere Regierung, speziell wieder Frau Merkel uns nur an der Nase herumführt und das ganze Geschehen hausgemacht ist. Sorry, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass all die Herrschaften, die da weltweit irgendwo an der Macht herumkaspern, sich plötzlich einig sind und wissentlich eine größere Anzahl Menschen opfern, weil sie sich dann der riesigen Dankbarkeit unserer Frau Merkel sicher sein können. Die braucht wahrscheinlich niemand von den Herren.

Ja, die Menschenopfer; auch so eine Sache! Grippe, jedes Jahr, normal, bla bla bla… Sicher gibt es Grippeopfer und diverse andere Todesursachen aber wenn man ein paar zusätzliche Opfer vermeiden kann, sollte man es doch wenigstens mal versuchen. Ist halt abstrakt, wenn man selber nicht betroffen ist. Und hier sehe ich auch ein Problem: wann immer auf der Welt jemand umher rennt und Menschen erschießt oder wann immer Bomben explodieren oder Unwetter toben oder es aus anderen Ursachen Todesopfer gibt, gehen überall in den Profilbildern die Kerzen an, man färbt sich in den entsprechenden Landesfarben, lässt Tauben, Teddys und eben Kerzen um die Welt gehen und ist unendlich traurig. Das liegt höchstwahrscheinlich daran, dass die Opfer schnell mit Namen und Bildern öffentlich gemacht werden und dem geneigten User unendlich leidtun. Gibt es noch einen Täter, ist es natürlich noch viel besser – der Mensch braucht ein Feindbild. In der aktuellen Krise reden wir nur über Fallzahlen und merken überhaupt nicht, dass da wirklich Menschen sterben. Das ist übrigens auch bei Hungertoten so, die ganz weit weg sind. Ich bin froh, dass ich persönlich noch niemanden kenne, der verstorben oder schwer erkrankt ist! Ist ja schließlich kein Wettbewerb!

Was ich eigentlich nur sagen wollte; ich nehme die Einschränkungen wie sie kommen auch wenn’s unangenehm ist. Ich denke nämlich, dass alles schneller gelockert wird, wenn sich alle etwas am Riemen reißen! Ich möchte nämlich zeitnah mal wieder ein Bier trinken gehen, Kinder bespaßen, einkaufen, wie es mir in den Kram passt, endlich wieder mit Familie und Freunden zusammen sein! Und ich will ans Meer! Denkt doch einfach mal an alle, die immer noch auf den Startschuss warten, öffnen zu dürfen um eventuell doch noch aus eigener Kraft ihre Existenz zu retten! Ich persönlich denke, dass wir da alle dran arbeiten können. Manchmal sind Dinge einfach nicht schön aber immer noch akzeptabel. Und hey, denkt an euren Stressfaktor – man braucht die Betten eventuell noch dringender!

Zugriffe: 1025